Digitale Vertreterversammlung 2020

Höchberg, 09.12.2020

Raiffeisenbank Höchberg eG setzt Wachstumskurs fort

Digitale Vertreterversammlung zieht die notwendigen Beschlüsse zum Geschäftsjahr 2019/ 1,5 Prozent Dividende für 6756 Mitglieder ausgeschüttet

 

Höchberg. In diesem Jahr tagte die Vertreterversammlung erstmals online. Unter Leitung des Aufsichtsratsvorsitzenden Peter Stichler ging es am 09. Dezember 2020 darum, die Berichte zum vergangenen Geschäftsjahr entgegenzunehmen und die nach Satzung und Gesetz notwendigen Beschlüsse herbeizuführen.

 

Vorstandsvorsitzender Norbert Dorbath stellte den Vertretern die wesentlichen Bilanzpositionen vor.

 

Die wichtigsten Kennzahlen im Überblick: Die Bilanzsumme erhöhte sich im Vergleich zum Vorjahr um 6,1 Prozent auf jetzt 416 Millionen Euro. Das gesamte betreute Kundenvolumen – dieser Wert beinhaltet neben den in der Bilanz festgeschriebenen Geschäften das gesamte Volumen aller Kreditgeschäfte und Einlagen der Mitglieder und Kunden – stieg um 17,6 Prozent auf 942,4 Millionen Euro.

 

Bei den bilanziellen Kundenforderungen verzeichnete die Bank ein Wachstum von 6,5 Prozent auf 264 Millionen Euro. Die in der Bilanz eingestellten Einlagen der Kunden stiegen um 10,2 Prozent auf 323 Millionen Euro. Großer Beliebtheit erfreuten sich Anlagen in Wertpapiere, Investmentfonds und Versicherungen. Das zeigt sich bei den Summen, die die Bankkunden bei den Partnern im Genossenschaftlichen Verbund angelegt haben. Dieser Wert lag im vergangenen Jahr bei 233 Millionen Euro – ein Plus von 10 Prozent. „Das zurückliegende Jahr war ein gutes Geschäftsjahr für uns sowie unsere Mitglieder und Kunden“, bilanzierte Vorstandsvorsitzender Norbert Dorbath.

 

Der ausgewiesene Jahresüberschuss liegt bei 1.254.852,95 Euro. Die 6.756 Mitglieder werden mit einer Dividende von 1,0 Prozent und einer Sonderdividende von 0,5 Prozent am erwirtschafteten Bilanzgewinn beteiligt. Mit dem verbleibenden Teil ihres Überschusses sorgt die Raiffeisenbank Höchberg eG für die Zukunft vor und stärkt ihr Eigenkapital.

 

Auch im Bereich von Spenden und Sponsoring war die Raiffeisenbank Höchberg eG stark engagiert. Im Jahr 2019 kam eine Gesamtspendensumme in Höhe von 40.000,00 Euro zusammen.

 

Die Versammlung votierte mehrheitlich für die Verwendung des Bilanzgewinnes und für die Entlastung von Vorstand und Aufsichtsrat. Heribert Endres, Marita Göbel und Michael Horn wurden erneut in den Aufsichtsrat gewählt.

 

Die Raiffeisenbank Höchberg eG verabschiedet sich vom langjährigen Aufsichtsratsmitglied, Herrn Hermann Dürrnagel aus Waldbrunn. Seit dem Jahr 1999 war er in verschiedenen Funktionen für die Raiffeisenbank zuverlässig im Amt. Herrn Dürrnagel wurde großer Dank und die besten Wünsche für die Zukunft ausgesprochen.