Raiffeisenbank Höchberg eG verabschiedet Mitarbeiter in den Ruhestand

Rainer Korscheny verlässt nach über 37 Jahren die Raiffeisenbank Höchberg eG

Waldbüttelbrunn Ende August heißt es für Rainer Korscheny, Geschäftsstellenleiter der Raiffeisenbank in Waldbüttelbrunn, ein letztes Mal aufstehen um zur Arbeit zu gehen. Nach über 37 Dienstjahren verabschiedet er sich in die passive Phase der Altersteilzeit.

Seit dem 01. Januar 1982 ist Rainer Korscheny für die Raiffeisenbank Höchberg eG tätig. Schon damals hatte er viel Freude an der Beratung und den Gesprächen mit ihren Kunden. Ein knappes Jahr später, am 01. Februar 1983 übernahm er deshalb die Geschäftsstellenleitung in Waldbüttelbrunn. Sein Antrieb war es, zufriedene Kunden und motivierte Mitarbeiter zu erleben. Jahrzehntelang erhielten zahlreiche Kolleginnen und Kollegen in Waldbüttelbrunn durch Herrn Korscheny eine fundierte Praxisausbildung.

Zukünftig steht den Kundinnen und Kunden neben Lisa Klawonn nun auch Otto Schrod für Beratungsgespräche zur Verfügung.

Im Rahmen der Verabschiedung bedankte sich Vorstandvorsitzender Norbert Dorbath zusammen mit Vertriebsleiter Michael Heinz bei Rainer Korscheny für seinen langjährigen unermüdlichen Einsatz für die Bank, verbunden mit den besten Wünschen für den neuen Lebensabschnitt.

Auch die Kollegen wünschen Rainer Korscheny nur das Beste für die Zukunft. Er habe sich immer für das Team eingesetzt, schätzte Offenheit und Ehrlichkeit unter den Kollegen und war sich nie zu schade mal wieder selbst am Schalter zu stehen, wenn Not am Mann war.

Für die Zukunft wünschen wir Rainer Korscheny alles Gute, Gesundheit sowie persönliches Wohlergehen, große Freude beim Reisen und viel Zeit für die Familie.

Das Bild zeigt v.l.n.r. Michael Heinz, Norbert Dorbath (Vorstandsvorsitzender), Rainer Korscheny sowie Otto Schrod.