125 Jahre Raiffeisenbank Höchberg eG - ein Grund zu feiern

Vorstand und Aufsichtsrat ziehen auf Vertreterversammlung positive Jahresbilanz für 2017

Höchberg, 13. Juni 2018

„Es ist uns in einem schwierigen Marktumfeld gelungen, unsere Position zu festigen und in Teilbereichen weiter auszubauen.“ Diese Aussage von Bankvorstand Norbert Dorbath zog sich wie ein roter Faden durch die Ausführungen von Vorstand und Aufsichtsrat auf der Vertreterversammlung der Raiffeisenbank Höchberg eG.

Zur Jubiläumsfeier tagte die Vertreterversammlung im Saal der TG Höchberg. Und wie gewohnt stand die Zusammenkunft unter der Leitung des Aufsichtsratsvorsitzenden Peter Stichler. Dabei ging es bei der Erledigung der Tagesordnung darum, die Berichte von Vorstand und Aufsichtsrat zum vergangenen Geschäftsjahr entgegenzunehmen und die nach Satzung und Gesetz notwendigen Beschlüsse zu fassen.

Die Bank musste sich im Geschäftsjahr erneut herausfordernden Rahmenbedingungen stellen. Dazu gehören: die anhaltende Niedrigzinsphase, die starke Zunahme der Regulatorik und die zunehmende Digitalisierung. Sein besonderer Dank galt auch im Namen seines Vorstandskollegen dem motivierten und kompetenten Mitarbeiterteam für die geleistete Arbeit.

Laut Norbert Dorbath, der anschließend die wichtigsten Kennzahlen der Bilanz vorstellte, hat sich die Raiffeisenbank Höchberg eG insgesamt gut im Wettbewerb behauptet: Der Bankvorstand wörtlich: „Wir dürfen mit unserer Entwicklung mehr als zufrieden sein.“

Die Bilanzsumme erhöhte sich im abgelaufenen Jahr auf 363 Millionen Euro. Die in der Bilanz eingestellten Kundenkredite stiegen um auf 229 Millionen Euro. Auch im Bereich von Spenden und Sponsoring war die Bank stark engagiert. Im Jahr 2017 kam eine Gesamtspendensumme in Höhe von rund 42.749 Euro zusammen.

Der ausgewiesene Jahresüberschuss liegt bei 1.471 TEUR. Durch Beschluss der Vertreterversammlung fließen davon 1,0 Prozent als Dividende auf die Konten der Mitglieder. Anlässlich des 125-jährigen Jubiläums wird zusätzlich eine einmalige Sonderdividende in Höhe von 1,25% ausgeschüttet. Mit dem verbleibenden Teil ihres Überschusses stärkt die Raiffeisenbank Höchberg eG ihr Eigenkapital.

Einstimmig votierten die Mitglieder für die Feststellung des Jahresabschlusses und die Entlastung von Vorstand und Aufsichtsrat. Turnusmäßig anstehende Wahlen zum Aufsichtsrat bestätigten Peter Stichler, Erich Kees und Raimund Fischer für weitere drei Jahre im Amt.  

Zudem wurde der Vorstandsvorsitzende Norbert Dorbath für seine 25-jährige Tätigkeit im genossenschaftlichem Bereich geehrt. Herr Dr. Gros verlieh die silberne Ehrennadel an Herrn Norbert Dorbath.

Amanda ist auch in Feierlaune

Nach einer kurzen Pause sprachen der Präsident des BVR (Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken), Herr Dr. Gros, der Landrat Eberhard Nuss und ein Vertreter der Industrie- und Handelskammer ihre Glückwünsche aus.

Anschließend überraschte Amanda mit Sebastian Reich die Gäste…